Häschenschule "Osterei und Hexenbrei"

Informationen

Am Samstag, dem 31. März 2018 um 14.30 Uhr bzw. um 17 Uhr geht wieder der Vorhang auf für die kleinen und großen Freunde der traditionellen Köthener Häschenschule mit dem Ensemble Märchenhaft. Zu erleben gibt es mit Osterei und Hexenbrei einmal mehr ein sehr unterhaltsames Stück mit viel Spaß, Spannung und Tanz.

Dass ausgerechnet die Hühner so kurz vor Ostern an Verstopfung leiden, ist nicht nur bedauernswert und unangenehm für das Federvieh an und für sich, sondern gelinde gesagt eine Katastrophe. Denn so kann es natürlich auch keine Eier geben. Und damit fehlt ein absolut unverzichtbarer Bestandteil für das Osterfest. Der Aufruhr ist entsprechend groß und die Hasen machen sich unverzüglich auf den Weg, um Heilkräuter aufzutreiben. Nur die Hasenkinder sind nicht so recht bei der Sache. Kein Wunder, haben sie doch auf den Stress, den das Bemalen der Eier ihrer Meinung nach mit sich bringt, so gar keine Lust. Dementsprechend lassen sie sich auch leicht von einem ziemlich sonderbaren Hasen ablenken, der sich selbst der Checker nennt. Sie gehen allzu leicht auf seinen Vorschlag ein, ihm durch ein Portal in ein anderes Land zu folgen. Wie groß ist aber der Schreck, als sie sich nicht in einer Hasenschule, sondern in einer Hexenschule wiederfinden! Wird das Problem wohl gelöst werden und die Hasenkinder heil zurückkommen? Werden die Hühner Heilung finden und genügend Eier produzieren, damit Ostern wie gewohnt stattfinden kann?

Es ist offensichtlich, dass hier ein vergnügliches Stück auf das Publikum wartet. Das Ensemble Märchenhaft zeichnet seit Jahren nicht nur für die Häschenschule sondern auch für die Weihnachtsmärchen verantwortlich. Mit viel Leidenschaft, Erfahrung und Können wissen die Mitstreiter, denen man das Attribut Laienensemble nicht anmerkt, das Publikum auch diesmal wieder zu begeistern.