Abenteuer Archäologie

Informationen

In den vielen Ausstellungen werden die Besucher über Ergebnisse der archäologischen Forschung informiert. Sie erfahren Wissenswertes über einen interessanten Fundplatz oder einen spannenden Zeitabschnitt. Aber es wird ihnen oft “verheimlicht”, welch mühsame und auch aufregende Arbeit der Archäologe leistet, um an dieses Wissen zu gelangen. Die Ausstellung “Abenteuer Archäologie” ist anders. Hier kannst du dem Archäologen über die Schulter schauen und mit seinem Handwerkzeug arbeiten. Es werden die Arbeitstechniken des Ausgräbers auf anschauliche Weise gezeigt. Du erfährst, welche anderen Wissenschaften ihm bei der Arbeit helfen. Wer mag, übt mit Hilfe der Dendrochronologie zu datieren oder nimmt an einer Ausgrabung teil. Man kann viel „begreifen“. Einiges bewegt sich, anderes muss man bewegen.

 

Hier besuchst du nicht nur eine Ausstellung - hier kannst du Geschichte erleben.

Einzelne Stationen:

- originales Bodenprofil mit Funden (Schubladen)

- „Tastwand“

- Suchbild

- Modell zum Erklären von „Bodenverfärbungen“

- Modelle zur Datierung

- Gefäße zum Zusammensetzen

- Hockergrab zum Ausgraben

- „Epochenpuzzel“

- „begebbares Bilderbuch“ von der Altsteinzeit bis heute

 

Quellenkunde

Was ist Geschichte? Woher kommen die Informationen über längst vergangene Zeitabschnitte? Zur Einführung in das Fach Geschichte/ Heimat- und Sachkunde werden in dieser Veranstaltung aktuelle wissenschaftliche Informationen angeboten. Methoden des geschichtlichen Forschens und die historische Quellen werden vorgestellt. Die Veranstaltungen können entsprechend dem Alter der Schüler und der Lernziele angepasst werden. Sie sind nicht nur eine interessante, anschauliche Ergänzung des Unterrichts, sondern bieten auch kreative Anregungen für die Arbeit an verschiedenen Projekten.

Inhalt:

- Quellen der schriftlosen Periode der Geschichte des Menschen Gegenständliche Quellen und ihre Aussagefähigkeit-  Quellenkritik

- Absolute Chronologie (naturwissenschaftliche Methoden C14 und Dendrochronologie)

- Relative Chronologie Anhand des Bodenprofiles

- Prospektionsmethoden (Luftbilder z.B.)

 

ab 5.Klasse Zeitaufwand 1 Stunde max. 30 Personen

 

Ansprechpartner: 

Andreas Geisler Tel.: +49(0)3496 601 517 praehistorische-sammlung@bachstadt-koethen.de

Köthen-Information Tel.: +49(0)3496 700 99 260 koethen-information@bachstadt-koethen.de

Karte: