Besondere Pilgerreise startet in Köthen

Drei besondere Gäste konnte die KKM heute morgen im Schloss Köthen begrüßen. Drei Organisten, alle an Lebensstationen Bachs tätig, haben sich zusammengetan, um gemeinsam auf eine Pilgerfahrt mit Fahrrad zu gehen. Ulrich Böhme, Organist an der Leipziger Thomaskirche, erläuterte, dass es darum gehe, jene Reise nachzuvollziehen, die Johann Sebastian Bach 1720 von Köthen aus nach Hamburg unternahm, um sich dort um das Amt des Organisten an St. Jakobi zu bewerben. Die Bewerbung zog er zwar zurück, aber die Reise selbst ging in die Geschichte ein, da Bach in Hamburg mit seinem virtuosen Können beeindrucken konnte. Die beiden Mitstreiter Böhmes sind Jörg Reddin, Kantor und Organist an der Bachkirche zu Arnstadt, und Sebastian Heindl, bis zum Sommer Mitglied des Thomanerchors und angehender Student an der Leipziger Musikhochschule. Die Drei gestalteten einen wunderbaren musikalischen Reiseauftakt an der barocken Zuberbier-Orgel in der Schlosskapelle. Gespielt wurden Werke von Bach und Frescobaldi, bevor bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen die Fahrräder bestiegen wurden. Wir wünschen eine gute Reise!