Zu Besuch im einstigen Anhalt-Köthen-Pless

Von 1765 bis 1846 residierten dort die Fürsten der Linie Anhalt-Köthen-Pless. Die letzten beiden Köthener Herzöge wurden dort geboren. Die engen Verbindungen, die zwischen Köthen und dem heute polnischen Pszczyna einst bestanden, leben derzeit wieder auf, nicht nur zwischen den beiden Schlössern, sondern auch zwischen dem Landkreis Pszczyna und dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld, dessen Kreisstadt Köthen ist. Die kleine Dokumentation entstand in bewährter Zusammenarbeit mit dem Regionalsender RBW im Januar 2016 anlässlich eines Besuches vom Geschäftsführer Michael Schuster bei den dortigen Kollegen. Gemeinsam mit dem Museumsleiter Daniel Spielau und Pressesprecher Christian Ratzel wurden Möglichkeiten der Zusammenarbeit besprochen und erste konkrete Projekte fest gemacht. Das wohl erhaltene Schloss mit seiner nahezu vollständigen und prachtvollen Innenausstattung kann für einen Besuch nur empfohlen werden.