Endspurt für "Remember Cash"

Eine ganz besondere Hommage an Johnny Cash präsentiert die Band „Remember Cash“ mit ihrem Konzert am Freitag, dem 29. März 2019, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Schloss Köthen.

Man muss ihn nicht vorstellen: der 2003 in Nashville verstorbene Johnny Cash war einer der einflussreichsten Country-Musiker überhaupt, seine Lieder prägten und prägen ganze Generationen in aller Welt. Und auch die Musiker von „Remember Cash“ infizierten sich schnell mit diesem Virus und vertieften sich in Cashs Musik. Ihr Ziel ist es, seiner Musik handwerklich und vor allem auch emotional möglichst nahe zu kommen. Dazu gehört natürlich authentischer Sound mit Satzgesang, Gitarren, Orgel, Piano, Bass und Schlagzeug.

Neben der Konzertatmosphäre stellen sich die Musiker auch immer wieder geradezu intime Situationen im Aufnahmestudio vor, wenn Cash mit seinen Sessionmusikern in den Pausen spontan einige seiner alten Songs im legendären „Boom Chicka Boom Sound“ spielte und manchmal auch seine Frau June Carter Cash vorbeischaute und sich dann auch schnell überreden ließ, ein Duett anzustimmen.

All diese Elemente, die Cashs Musik ausmachen, bringen die fünf Musiker auf die Bühne in Köthen – ein Konzert längst nicht nur für Cash-Kenner und Fans.

Michael Sambale - Gesang, Gitarre Anika Riedel / Franziska Schröder – Gesang Andree Dippmann - Gitarre Bodo Martin - Kontrabass, Gitarre, Piano Ulrich Gerbeth - Gesang, Schlagzeug, Orgel

Karten sind in der Köthen-Information im Schloss, Tel.: 03496 70099260, und in der Veranstaltungskasse im Halleschen Turm, Tel.: 03496 405775, für 16 Euro im Vorverkauf und 19 Euro an der Abendkasse erhältlich. Kartenreservierung auch online unter www.bachstadt-koethen.de