öffentliche Führungen an den Feiertagen

Nachdem sich in den letzten beiden Jahren Führungen an den Weihnachtsfeiertagen großer Beliebtheit erfreuten, wird es auch in diesem Jahr wieder am 25. und 26. Dezember 2017 ab jeweils 14.30 Uhr eine solche Gelegenheit geben. Wenn sich auch beide Führungen thematisch unterscheiden, ist ein ganz besonderer Besichtigungspunkt an beiden Tagen gleich. Gibt es doch Dank der Kulturstiftung des Landes Sachsen-Anhalts eine der sehr raren Gelegenheiten, den derzeit nach wie vor in Restaurierung befindlichen Spiegelsaal zu sehen. Mittlerweile ist die prächtige Decke von den Rüstungen befreit und leuchtet in frischem Rosa und Weiß. Auch wenn schon dieser Anblick den Besuch lohnt, so gibt es auf den Führungen selbst noch eine ganze Menge mehr zu sehen.

Am 25. Dezember lädt Gästeführer Christian Ratzel auf einen Besuch in den Ludwigsbau ein. Nicht nur um einen Einblick in die dortigen Ausstellungen und die Schlosskapelle geht es ihm, sondern es soll auch zur Sprache kommen, wie es sich am fürstlichen Hof lebte. Was etwa auf die fürstliche Tafel gelangte und wo das Essen gekocht wurde. Oder warum Fürst und Fürstin getrennt wohnten. Petra Pick hingegen ist am 26. Dezember nicht in ihrer Paraderolle als Teil der „Waschweiber“ zu sehen, sondern sie nimmt ihre Gäste mit in das Naumann-Museum. Dort wird sie auf unterhaltsame Art und Weise einmal mehr zeigen, warum diese einzigartige und als Nationales Kulturerbe geschützte Sammlung ein Anziehungspunkt für die ganze Familie ist.

Zwei unterschiedliche Führungen also mit einer ganz besonderen Gemeinsamkeit. Los geht es jeweils um 14.30 Uhr in der Köthen-Information im Schloss. Der Eintritt kostet 6 Euro pro Person, die Platzkapazität ist begrenzt.