öffentliche Führung mit den "Waschweibern"

Am Samstag, dem 02.12.2017, wird die beliebte Kostümführung mit den Waschweibern endlich wieder öffentlich präsentiert. Um 13:30 Uhr ziehen Mime und Käthe los und bieten damit die Möglichkeit, auf extrem unterhaltsame Art in eine Zeit einzutauchen, in der Köthen noch mit C geschrieben wurde, die letzten beiden Herzöge noch im brandneuen Spiegelsaal regierten, Hahnemann in der Wallstraße praktizierte und Naumann seine bis heute zu sehende Vogelsammlung im Schloss aufbaute. Mit von der Partie ist natürlich auch Dorothea, die als ehemalige herzogliche Hofballettdame und Benimmlehrerin den mühevollen Versuch unternimmt, den Beiden Manieren beizubringen. Unterhaltsam und mit vielen Anekdoten gespickt geht es also in jedem Fall zu, man darf sich überraschen lassen. Dank des Engagements des Landkreises können die „Waschweiber“-Führungen auch endlich in der kalten Jahreszeit bedenkenlos draußen stattfinden, hat man doch seit diesem Jahr entsprechende Gewandungen zur Verfügung. Dies erfreut naturgemäß vor allem auch Uta Schramm, Brigitte Sommerlade und Petra Pick – die drei Gästeführerinnen, die hinter dieser seit Jahren erfolgreichen Führung stehen. Auch wenn sie oft und sehr kompetent auch ohne Kostüm ihre Gäste durch die Stadt führen, den Rollen als „Waschweiber“ beziehungsweise Benimmlehrerin gehört ihre Leidenschaft. Und das merkt man der sorgsam und mit viel Liebe ausgefeilten Stadtführung auch wirklich an.

Karten sind in der Köthen-Information im Schloss unter 03496 70099260 zum Preis von 7,50 Euro erhältlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Treffpunkt ist wie immer der Garten hinter dem Prinzessinnenhaus am Schloss längs der Lindenstraße.