Dezember 2018

Silvestergrüße!

Die Mannschaft der Köthen Kultur und Marketing GmbH wünscht Allen einen Guten Rutsch und einen perfekten Start in das Jahr 2019. Wir bedanken uns bei allen Partnern, Kunden und Gästen für die Zusammenarbeit und freuen uns auf viele aufregende Projekte in der Zukunft. Auf ein glückliches und friedvolles 2019!

Frohe Weihnachten!

Allen Gästen und Partnern wünscht die gesamte Mannschaft der Köthen Kultur und Marketing GmbH frohe und besinnliche Weihnachtsfeiertage im Kreise der Familie und natürlich einen guten Rutsch in das nächste Jahr 2019. Wir freuen uns sehr darauf, Sie bald wiederzusehen.

Bitte beachten Sie auch unsere Sonderführungen am 25. und 26. Dezember um jeweils 14.30 Uhr im Schloss.

Unsere Öffnungszeiten

Aufgrund der Feiertage und der anstehenden Inventur gibt es an Weihnachten und zum Jahreswechsel veränderte Öffnungszeiten in der Köthen-Information und den Museen im Schloss sowie der Veranstaltungskasse im Halleschen Turm.

Viele Besucher im Schloss

Über viele Besucher aus nah und fern darf sich die Köthener Schlossweihnacht auch in ihrer neunten Auflage freuen. Egal ob beim abwechslungsreichen Bühnenprogramm, dem Weihnachtsmärchen mit dem Ensemble "Märchenhaft" oder beim reichhaltigen Angebot an Spezereien und Kunsthandwerk - umrahmt vom schönen Ambiente im Schloss kann das dritte Adventswochenende genossen werden. Unser Dank gilt allen Akteuren, Helfern, Künstlern und natürlich den Gästen!

Schlossweihnacht eröffnet

Der traditionelle Anschnitt der Riesenstolle durch Oberbürgermeister Bernd Hauschild läutete die 9. Köthener Schlossweihnacht am heutigen Freitagnachmittag ein. Mehr als zwei Meter war das durch die Bäckerei Tschernikau gefertigte Backwerk lang und der OB verteilte es mit Hilfe durch Andreas Richter vom Veranstalter Andreas Richter von der EVA Halberstadt fleißig an etliche Besucher. Direkt im Anschluss waren die Kleinsten auf der Bühne völlig zurecht die Größten.

Romantischer Liederabend

Mit viel Applaus bedacht wurde das "Ensemble Fleur Bleue" bei seinem Liederabend am siebenten Dezember im Spiegelsaal. Eigens für dieses Konzert hatten sich vier junge Musiker zusammengefunden und sich bei der Auwahl der Werke der Romantik verschrieben. Zu Gehör gebracht wurden neben Stücken von Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms auch solche von Clara Schumann, Franz Schubert und Hugo Wolf. Den Abschluss bildete vor der Zugabe der Liederkreis opus 39 von Robert Schumann mit Texten von Freiherr von Eichendorff, welcher ja bekanntlich einige Zeit in Köthen lebte.

Welterstaufführung brilliert

In einem fulminanten Konzertereignis wurde ein jüngst wiederentdecktes Konzert für Gambe und Orchester vom 1723 in Köthen geborenen Carl Friedrich Abel in einer Welterstaufführung zum Leben erweckt. Das Publikum im voll besetzten Spiegelsaal zeigte sich begeistert von dem Klangreichtum und der Frische dieses Werkes.